150 Jahre Gasversorgung in Kaufbeuren – 150 Jahre Innovation

150 Jahre Kaufbeuren1863 errichtete Ludwig August Riedinger (1809–1879) in der Mindelheimer Str. 6 ein Gaswerk, das für die Beleuchtung der Stadt Kaufbeuren Steinkohle für sogenanntes Lichtgas verkokte. Noch im gleichen Jahr wurden neben den öffentlichen Straßen (75 Flammen) Gaslaternen im Bahnhof (80 Flammen), in der Mechanischen Baumwollspinnerei und Weberei (488 Flammen) sowie bei Privatpersonen (625 Flammen) beliefert.

Dokumente belegen, dass die Bürgerinnen und Bürger es kaum abwarten konnten, bis die Gasversorgung startete, sogar Gedichte wurden verfasst:

150 Jahre KaufbeurenIch leuchte hell in allen Gassen,
Mein Lob erschallet überall;
Zum Tage mach ich finstere Stuben,
Mein Licht erglänzt in Stub‘ und Saal!

Ab 1953 wurde Kaufbeuren über eine Ferngasleitung der Ferngasversorgung Schwaben GmbH vom Gaswerk Augsburg beliefert. Als Zwischenspeicher wurde ein neuer Gasbehälter (3.000 m³ Inhalt, teleskopierbar auf 9.000 m³) in den Schrebergärten am Mühlbach errichtet. Die Umstellung auf das klimaschonende Erdgas erfolgte in Kaufbeuren zwischen 1963 und 1977.

1981 wurde Kaufbeuren in die neu gegründete Energieversorgung erdgas schwaben gmbh integriert. 2012 verlängerte die Stadt den Konzessionsvertrag mit erdgas schwaben.


Meilensteine der Gasversorgung in Kaufbeuren

  • 1863 Eröffnung des Gaswerks
  • 1901 Bau eines zweiten Gaskessels
  • 1950 Aufbau eines Verteilernetz für Propangas
  • 1952 Bau der Ferngasleitung Augsburg-Kaufbeuren
  • 1963 Umstellung auf Erdgas
  • 1977 Neubau Kundenberatungszentrum erdgas schwaben
  • 1981 Verschmelzung in neue erdgas schwaben
  • 1995 Eröffnung der 1. Erdgastankstelle Kaufbeuren
  • 2010 Einweihung Biomasse-Heizkraftwerk
  • 2011 Sanierung verschiedener Erdgasleitungen
  • 2012 Verlängerung Konzessionsvertrag
  • 2013 Umstellung Biomasse-Heizkraftwerk auf Bio-Erdgas

Die Chronik der Gasversorgung in Buchform

150 Jahre KaufbeurenDie Broschüre „150 Jahre Gasversorgung in Kaufbeuren“ ist als Begleitband zur Jubiläumschronik „100 Jahre Gasversorgung - 100 Jahre Innovation“ erschienen. Auf 144 Seiten erzählt die Augsburger Historikerin Angela Schlenkrich die spannende Geschichte der Erdgas-Versorgung in Kaufbeuren. Breiten Raum nimmt in der Chronik die Energieversorgung der Zukunft ein: Co-Autorin Petra Spier zeigt für die Region Kaufbeuren, wie heute schon Zukunft gemacht wird.

Der Begleitband „Von der Gasfabrik zum Partner der Energiewende“ zum Jubiläum „150 Jahre Gasversorgung in Kaufbeuren“ ist für 39,00 EUR im erdgas schwaben-Shop erhältlich. //Zum Shop