Erdgas-BHKW – Die Heizung, die gleichzeitig Strom erzeugt

Das Erdgas-Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugt Wärme und stellt gleichzeitig Strom bereit – dezentral und direkt vor Ort. Dieses Verfahren ist so effizient, dass etwa 90% der eingesetzten Energie als Strom oder Wärme genutzt werden können. Und dabei benötigt ein Erdgas-BHKW für die Erzeugung ca. ein Drittel weniger Primärenergie. Damit sind diese Effizienzkünstler der konventionellen Erzeugung von Wärme und Strom weit überlegen.

Die Vorteile des Erdgas-BHKWs auf einen Blick

  • sparsamer Energieverbrauch
  • durch Stromeigenproduktion Senkung des Strombezugs aus dem öffentlichen Netz
  • Einspeisevergütung für ins öffentliche Netz eingespeisten „Überschussstrom“
  • Keine Stromsteuer für selbst genutzten Strom
  • geringe CO2-Emissionen

Erdgas-BHKWs sind maßgeschneidert für den Einsatz in:

  • Alten- und Pflegeheimen
  • Krankenhäusern
  • Hotels und Gaststättenbetrieben
  • Mehrfamilienhäusern
  • Verwaltungsgebäuden
  • Schulen
  • Kindergärten
  • Öffentlichen Einrichtungen ...

Weil keine andere Erdgastechnik so wirtschaftlich ist, fördert nicht nur erdgas schwaben sondern auch die Bundesregierung Ihr Blockheizkraftwerk. // siehe Fördermaßnahmen

BHKW und Bio-Erdgas – das ideale Energiebündel!

Bio-Erdgas ohne Umrüsten. Wer noch einen Schritt weitergehen will, betreibt sein BHKW mit regional produziertem Bio-Erdgas. So schaffen Sie ohne zusätzliche Anschaffungskosten mehr Unabhängigkeit vom internationalen Energiemarkt und stärken gleichzeitig den Wirtschaftsstandort Schwaben. Darüber hinaus verdoppelt sich die BHKW-Förderung von erdgas schwaben für Bio-Erdgas-Blockheizkraftwerke.