Girls’Day zeigt viele attraktive Karrierewege in der Technik

Viel Geld verdienen, Karriere machen, unabhängig und erfolgreich sein - viele junge Mädchen wünschen sich eine solche Zukunft. Doch dafür muss frau Chancen ergreifen.

Diese Chancen werden jedoch viel zu selten genutzt. Denn die drei beliebtesten Ausbildungsberufe bei Frauen sind Kauffrau für Büromanagement, Verkäuferin, Einzelhandelskauffrau. Berufe bei denen die Aussicht auf finanzielle Unabhängigkeit oder auf große Aufstiegschancen eher gering ist. Dabei kann man in vielen Berufen, die noch als „typische Männerarbeit“ gelten  - beispielsweise als Mechatroniker, Industriemechaniker oder Fachinformatiker - schon während der Ausbildung viel besseres Geld verdienen.

Um junge Schülerinnen für solche Berufe zu sensibilisieren, gibt es den Girls’Day – den Mädchenzukunftstag. Dieser findet heuer bereits zum 16. Mal statt. Schülerinnen ab der 5. Klasse wird die Möglichkeit einen Tag lang in einen „Männerberuf“ zu schnuppern geboten.

Seit 2004 nimmt erdgas schwaben  am Girls’Day teil. Auch heuer sind interessierte Schülerinnen wieder eingeladen am 28. April einen Tag bei Erdgas schwaben zu verbringen: In der Hauptverwaltung in Augsburg sowie in den Betriebsstellen Günzburg und Kempten bekommen jeweils zwei junge Mädchen Einblick in die Energieversorgungsbranche.

Die Plätze in Augsburg und Günzburg sind schon ausgebucht – in Kempten sind noch zwei Plätze frei. Kennen Sie Mädchen aus Ihrer Familie oder aus Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis die Interesse haben? Einfach auf der Webseite www.girls-day.de im Girls’Day Radar nach erdgas schwaben suchen und gleich online anmelden.

// 21.03.2016