erdgas schwaben kauft Wasserkraft

Am 21. März 2017 unterzeichnete Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben, die Kaufverträge für vier Wasserkraftwerke.

Bisher gehörten die Kraftwerke in Schongau und Ettringen dem Biofore-Unternehmen UPM. Der Begriff Biofore setzt sich aus den Wörtern Bio und Forest – englisch für Wald – zusammen.


Strom aus 100 Prozent Wasserkraft wird jetzt selbst erzeugt

Mit den Kraftwerken, die Wasser des Lechs beziehungsweise der Wertach für die Energiegewinnung nutzen, baut erdgas schwaben sein Geschäftsfeld regenerative Energie-Erzeugung aus. Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben: "Ich freue mich sehr, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, die Wasserkraftwerke zu erwerben. Sie passen genau in unsere Strategie. Denn wir übernehmen Verantwortung für unsere Heimat und künftige Generationen. Mit dem Einsatz regenerativer Energien wie Wasserkraft setzen wir ein Zeichen für unser Klima und betreiben aktiven Klimaschutz."

Der Verkauf und die entsprechenden Verträge bedürfen noch der Zustimmung der Behörden.

Die Laufwasserkraftwerke erzeugen im Jahr 65 000 MWh, das heißt damit können gut 22 000 Haushalte mit Strom versorgt werden.


erdgas schwaben setzt Zeichen für Umwelt und Klimaschutz

Regenerative Energien spielen im Portfolio von erdgas schwaben eine große Rolle. Neben Strom aus 100 Prozent Wasserkraft bietet erdgas schwaben mit seiner 100prozentigen Tochtergesellschaft schwaben regenerativ auch Bio-Erdgas an. In vier Bio-Erdgas-Anlagen werden rund 200 Millionen kWh (Kilowattstunden) pro Jahr ins vorhandene Erdgas-Netz eingespeist. Darüber hinaus erzeugt erdgas schwaben in einem Biomasse-Heizkraftwerk Strom und Wärme.


Internationaler Tag des Wassers – 22. März

Der alljährliche internationale Tag des Wassers wurde 1992 auf der Vollversammlung der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro ins Leben gerufen. Der Weltwassertag soll zur Verbesserung der Wasserversorgung beitragen.

// 22.03.2017

Klaus-Peter Dietmayer

Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben.