erdgas schwaben punktet mit höchster Datensicherheit: Über die gesetzlich geforderten Maßnahmen hinaus zertifiziert

„Unsere Daten sind sicher“, sagt Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben. „Wir sind damit eines der ersten Energieunternehmen in Deutschland, die den vorgeschriebenen Prozess umgesetzt haben. Und nicht nur das – die Umsetzung bei erdgas schwaben und schwaben netz geht deutlich über das gesetzlich notwendige Maß hinaus. Unsere Kunden und Geschäftspartner können uns vertrauen.“

Absolut sorgfältig und zuverlässig – vorbildliche Informationssicherheit bei erdgas Schwaben

erdgas schwaben hat es jetzt Schwarz auf Weiß: erdgas schwaben ist mit seiner 100prozentigen Netztochter schwaben netz unter den ersten zehn Energieunternehmen, die im April für ihr Information Security Management System (ISMS, englisch für Informationssicherheit) nach ISO/IEC 27001 zertifiziert wurden. „Das ist vorbildlich“, sagt Dr. Jörg Kümmerlen, Geschäftsführer bei secopan gmbh, der mit seinem Team das Projekt begleitet hat. „Das Zertifikat zeigt, dass sich Kunden und Geschäftspartner auf erdgas schwaben verlassen können und dass erdgas schwaben mit den Informationen absolut sorgfältig und zuverlässig umgeht.“

Die Zertifizierung nach dem international anerkannten Standard ISO 27001 in Verbindung mit der ISO 27019 und dem Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur ist für schwaben netz als Erdgasnetzbetreiber und so genannte „Kritische Infrastruktur“, die für die gesamte Gesellschaft bedeutsam ist, vorgeschrieben. Für die Geschäftsführung war es jedoch selbstverständlich, nicht nur den Netzbetrieb, sondern darüber hinaus freiwillig das Gesamtunternehmen erdgas schwaben zu zertifizieren.

Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen

erdgas schwaben und die 100prozentige Unternehmenstochter schwaben netz haben jetzt die Zertifikate erhalten. Die Dokumente bescheinigen, dass alle Regelungen zur Informationssicherheit eingehalten werden. Die Norm und der Sicherheitskatalog der Bundesnetzagentur legen dabei besonderen Wert auf die Bereiche Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen sowie die sichere Versorgung mit Energie. Der Zertifizierung ging ein mehrtägiges Audit bei erdgas schwaben durch zwei erfahrene Prüfer von DQS, Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen, voraus. Die unabhängigen Auditoren nahmen die Maßnahmen zur Informationssicherheit genau unter die Lupe und sprachen auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, um sich ein umfassendes Bild machen zu können.

Ziel der Zertifizierung ist es, die Versorgung der Kunden von erdgas schwaben und schwaben netz jederzeit sicherzustellen. Alle drei Jahre müssen die Zertifikate erneuert werden, Zwischenaudits erfolgen jährlich.

// 10.08.2017

 

Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben (rechts), und Anselm Pfitzmaier, Geschäftsführer schwaben netz (links), nahmen die Zertifikate von Dr. Jörg Kümmerlen, Geschäftsführer secopan, entgegen.

Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben (rechts), und Anselm Pfitzmaier, Geschäftsführer schwaben netz (links), nahmen die Zertifikate von Holger Burfeind, Auditor der DQS, entgegen.