Tausende begeisterte Radfahrer am Start trotz aller Wolken: Donautal-Radelspaß in Leipheim 2015

Donautal Radelspaß in Leipheim

Als um 10:15 Uhr der Countdown für den beliebten Promistart begann, herrschte bereits reges Treiben rund um die Showbühne auf dem Kinderfestplatz in Leipheim, auch wenn der Himmel sich eher grau in grau zeigte.

Christian Konrad, 1. Bürgermeister der Stadt Leipheim, Monika Wiesmüller-Schwab, stellvertretende Landrätin, Helmut Kaumeier, Leiter Kommunalkunden erdgas schwaben sowie viele VertreterInnen aus Politik und Kultur ließen es sich auch heuer nicht nehmen und radelten ganz vorne mit. „Das Wetter hält. Da bin ich mir ganz sicher“, zwinkert Helmut Kaumeier in die Promirunde. „Dann ist’s gemütlicher, wenn die Sonne nicht so brennt.“

Dieses Jahr führte der Streckenverlauf der längsten Runde erstmals auch ins benachbarte Baden-Württemberg. Eine Delegation von Leipheims Partnerstadt Fonyód/Ungarn war mit am Start. So international wie bei den Teilnehmern ging es auch auf der Bühne weiter. Eine Volksmusikgruppe aus Brasilien brachte mit ihren selbstgefertigten Instrumenten die Sonne aus Brasilien in Donautal. Ein altes Waschbrett machte als Bass Furore, sehr zur Freude der Beteiligten.

Parade der Maskottchen
Für alle kleinen Besucher sorgte der Einzug der Plüschtierparade für besonderes Vergnügen.
erni, effi und eisi von erdgas schwaben tanzten durch die Menge und verteilten ohne Pause Luftballons.

Der Kinderfestplatz als zentraler Start- und Endpunkt aller drei Radrunden erwies sich als Ort der Begegnung. Informationsstände, Gastronomie und die vielen Darbietungen auf und vor der Showbühne sorgten für einen unterhaltsamen Sonntag für die ganze Familie.

Jedes Jahr bewegt der Donautal-Radelspaß tausende Menschen und ist damit die größte Familien-Radveranstaltung in ganz Bayern. Und wer weiß, ob nicht die Nachbarn, ob nicht Baden-Württemberg 2016 wieder mit von der Partie ist.

Bildergalerie auf Facebook:

 

Tausende begeisterte Radfahrer am Start trotz aller Wolken. Hier sind die Bilder vom Sonntag:

Posted by erdgas schwaben on Dienstag, 22. September 2015

// 21.09.2015