Hauptsponsor des Augsburger Zoos weitet Engagement aus - erdgas schwaben übernimmt Patenschaft für Leopardin Tia

erdgas schwaben übernimmt die Patenschaft für Leopardin TiaEigentlich frisst Tia in ihrer Heimat Mufflons, Wildziegen und Wildschweine. Weil dieser Speiseplan aber im Zoo Augsburg nicht so einfach umzusetzen ist, bekommt Leopardin Tia stattdessen rund zwei Kilo frisches Rindfleisch pro Tag. Um den Zoo bei der Versorgung von Tia zu unterstützen, hat erdgas schwaben jetzt die Patenschaft für Tia übernommen und damit auch die Kosten für das Futter der Persischen Leopardin.

„Wir haben uns entschieden unser Engagement beim Zoo Augsburg auszuweiten und uns für eine Tierpatenschaft beworben. Es sollte ein spannendes und sympathisches Tier sein und deswegen freuen wir uns, dass wir Tia als Patentier bekommen haben“ so Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer erdgas schwaben.

Über den neuen Paten freut sich auch Dr. Barbara Jantschke, Leiterin des Zoos Augsburg: „erdgas schwaben ist für uns ein ganz besonderer Partner – nicht nur, weil das Unternehmen unser Hauptsponsor ist. Etwa ein Drittel unserer Besucher kommt aus dem Umland von Augsburg und damit aus dem Versorgungsgebiet von erdgas schwaben. Das schafft eine gemeinsame regionale Verbundenheit.“

Leopardin Tia gehört zu den letzten ihrer Art, denn der Persische Leopard ist als stark gefährdet eingestuft. In freier Wildbahn existieren weniger als 1000 Tiere. Tias Vorfahren kommen aus Vorderasien. Sie selbst ist eine echte Augsburgerin: Tia wurde am 25.10.2012 im Zoo Augsburg geboren.

// TV-Beitrag im erdgas schwaben-YouTube-Kanal ansehen

// 18.06.2014