Die Erdgas-Wärmepumpe – kostenlose Wärme aus der Umwelt

Mit Hilfe der Erdgas-Wärmepumpe lässt sich kostenlose Wärme aus der Umgebung nutzen. Wasser, Erdreich und Luft speichern eine große Menge Sonnenenergie, selbst wenn diese nur geringe Temperaturen aufweist. Mit Hilfe der Erdgas-Wärmepumpe wird die gespeicherte Energie umgewandelt und zum Heizen nutzbar gemacht. Das Energiespar-Potenzial einer Erdgas-Wärmepumpe ist enorm, denn einen großen Teil der Energie zum Heizen, Kühlen oder Klimatisieren liefert die Umwelt gratis dazu. So kann die Gaswärmepumpe eine fantastische Effizienz von mehr als 230 Prozent erreichen! Das funktioniert auch in den Wintermonaten und bei eisigen Minustemperaturen. Und im Sommer können Sie mit der Erdgas-Wärmepumpe Ihr Haus auch kühlen. Die zur Zeit erhältlichen Erdgas-Wärmepumpen sind ideal für den Einsatz im Mehrfamilienhaus oder Gewerbe. In Zukunft werden auch Geräte für das Einfamilienhaus zur Verfügung stehen.

Die Vorteile der Erdgas-Wärmepumpe auf einen Blick

Wirtschaftlichkeit

  • Heizen, Kühlen und Klimatisieren mit einer Anlage
  • Nutzen Sie die Umweltwärme. Die kostet Sie keinen Cent und steht unbegrenzt zur Verfügung
  • Bis zu 30% sparsamer da deutlich niedrigerer Energieverbrauch
  • Langjährig bewährte Gerätetechnik
  • Kein Abfall der Heizleistung auch bei niedrigen Außentemperaturen
  • Schnelle Aufheizphase
  • Hohe Zuverlässigkeit, lange Wartungsintervalle
  • Individuelle Regelungsmöglichkeiten
  • Kein separater Heizraum notwendig

Umweltschutz

  • Die Erdgas-Wärmepumpe benötigt bei 100% Heizleistung nur 67% Primärenergie. (Zum Vergleich: Eine Stromwärmepumpe benötigt mit 80% Primärenergie fast ein Drittel mehr)
  • Bis zu 35% geringerer CO2-Ausstoß

In der Kombination mit Bio-Erdgas wird aus Ihrer Erdgas-Wärmepumpe ein Muster an effizienter und umweltschonender Heiztechnik.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.