Freizeittipps


Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen

Ausstellung Fühl malfühlmal
noch bis 28.02.2018

Der Nachfolger von AUGENSPIELE. Jetzt geht's ums Fühlen!

Die Ausstellung bietet, wie schon die AUGENSPIELE, unmittelbares Erleben am und mit dem eigenen Körper. Auf Vermittlung über Displays und elektronische Visualisierungen wurde bewusst verzichtet. Das Gefühl, im "Schiefen Zimmer", einem Raum, der in sich völlig gerade ist, aber um 20 Grad gekippt wurde, zu stehen und zu fühlen, wie einem allmählich oder auch plötzlich schwindelig wird, kann ohnehin kein Bildschirm vermitteln. Auch die Tatsache, dass hier die Kugel bahnaufwärts läuft, erprobt man am besten live.
Und sich im absolut dunklen Parcours durch ein Labyrinth von Gängen zu tasten und dabei ein Objekt nach dem anderen zu fühlen, - auch das muss man ganz "analog" selbst erleben.
Zu Dunkelparcours (Führungen ca. alle halbe Stunde) und Schiefem Zimmer bietet die Ausstellung neun Fühlstationen, an denen es darum geht, den Schall zu fühlen, vor einer "Gleichgewichtswand" selbiges zu verlieren, Fühl-Memory zu spielen, mit den Händen zu überprüfen, was die Augen sehen, von unserer eigenen Fühl-Erwartung getäuscht zu werden, Adaption zu erleben, Fühl-Vergleiche anzustellen, Fühl-Aufgaben zu lösen und in Fühlkästen nach Gefühlen und Gegenständen zu tasten. Ja, das klassische Gebiss ist auch dabei.
Kurze, groß geschriebene Texte erläutern das Wie und Warum, so dass man die Stationen auch richtig anwenden kann und Informationen über unseren Tast- und Fühlsinn erhält.
Vor dem Museum lädt bei gutem Wetter die Filzstein-Installation der Textilkünstlerin Gabi Bauer zum Fühlen und Ausruhen ein.
Die Ausstellung ist für Familien geeignet, allerdings dürfen Kinder erst ab acht Jahren in Begleitung Erwachsener den Dunkelparcours besuchen.

www.museum-schwabmuenchen.de
www.facebook.com/museum.schwabmuenchen

Öffnungszeiten: sonntags 10h-12h und 14h-17h; mittwochs und an Feiertagen 14h-17h. Heiligabend und Sylvester geschlossen.


Unterwegs mit der naturdings-Agentur

Ausflug mit der naturdings-Agenturnaturdings steht für etwas Unbekanntes oder bisher wenig Beachtetes aus Natur und Umwelt, das neugierig macht. Bei einem naturdings kann es sich um etwas handeln, das man anfassen kann, oder um etwas, das man spürt - oder beides gleichzeitig. Die naturdings-Agentur kennt Orte, wo man diese Dinge findet und weiß Antworten auf Fragen, die im naturdings stecken! Warum also nicht den nächsten Kindergeburtstag mit der naturdings-Agentur planen?
Der Naturerlebnispädagoge und Diplom-Geoökologe Ralf Stallforth geht mit der Geburtstagsgesellschaft auf die Suche und entdeckt Geheimnisse der Natur direkt vor der Haustür. An diesem ganz besonderen Tag erleben die Kinder eine Abenteuerreise in Feld, Wald und Wiese unter einem bestimmten Motto – je nach Jahreszeit.
Im Frühling sind die Abenteurer z.B. als Indianer oder Steinzeitmenschen unterwegs, im Sommer werden das Geburtstagskind und seine Gäste zu Entdeckern mit Lupe und Mikroskop und erforschen kleine und sehr kleine Wasser- oder Bodenlebewesen. Im Herbst ist Drachenzeit auf freiem Feld, oder die Geburtstagsgesellschaft hilft tief im Wald Feen, Elfen und anderen Zauberwesen eine Stadt im Unterholz zu bauen. Im Winter lassen wir uns überraschen - je nachdem ob Schnee liegt oder nicht. Die naturdings-Agentur veranstaltet Naturerlebnis- und Umweltbildungsevents für Kinder, Jugendliche und Familien.

Mehr unter www.naturdings-agentur.de


Umweltstation mooseum

Bächingen

mooseum

Von April bis Oktober macht die Umweltstation ›mooseum‹ mit zahlreichen Aktionen und einer interessanten Dauerausstellung auf die Naturschönheiten des schwäbischen Donautals aufmerksam. Mit seinen Auen, Niedermoor- und Riedlandschaften ist das Schwäbische Donautal ein vielfältiger und interessanter Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. Das ›mooseum‹ ist ein Museum zum Anfassen und Mitmachen in dem Kinder und Erwachsene die Umwelt vor ihrer Haustür entdecken können.

Mehr unter www.mooseum.net