e wie erneuerbare Energien

erdgas schwaben-Maskottchen erniFossile Energieträger wie Kohle und Erdöl gehen langsam zur Neige. Gleichzeitig treten die Folgen des Klimawandels angesichts alarmierender Erscheinungen wie austrocknender Flüsse, schmelzender Gletscher, starker Regenfälle, häufiger Stürme und rasantem Artensterben überdeutlich zutage. Jeder Mensch ist gefordert, mehr und mehr Energie aus nachhaltigen Quellen, nachwachsenden Rohstoffen und klimaverträglicher Erzeugung zu beziehen. Erneuerbare Energiequellen sind die Antwort auf diese Herausforderung und bieten die Chance auf eine zukunftsfähige Energieversorgung sowie eine gesunde, lebenswerte Gegenwart und Zukunft. Wie Sie erneuerbare Energien im Privathaushalt, in der Kommune oder im Unternehmen einsetzen, sagt Ihnen Ihr Energieversorger erdgas schwaben.

Als bayerisch-schwäbisches Energieunternehmen ist uns die Verantwortung, die wir für die Region und für die Menschen hier haben, sonnenenergieklar. Dem werden wir gerecht, indem wir beim Bewahren einer intakten Heimat und beim Sichern einer zuverlässigen Energieversorgung vorangehen. Unsere Energie-Strategie – der erdgas schwaben-Weg – ist Ausdruck unseres Bestrebens. Doch: Wir brauchen Sie, um zum Ziel des Weges zu gelangen. Halten Sie mit uns Schritt!

Persönlich mehr erfahren über unseren Schritt e wie erneuerbare Energien? Jetzt Kontakt aufnehmen über unsere Hotline.

Erneuerbare Energien – der dritte Schritt auf dem erdgas schwaben-Weg

Energie aus Quellen wie Biomasse, Sonnenkraft, Wasserkraft und Windkraft kann – im Vergleich zur endlichen Energie aus versiegenden Öl- und Kohlereserven – allzeit bezogen werden. Solange es Menschen gibt, werden Pflanzen wachsen und wird die Sonne scheinen, das Wasser fließen und der Wind wehen. Außerdem entstehen beim Gewinnen und beim Nutzen erneuerbarer Energien wenig bis keine Luftschadstoffe und klimaschädliche Treibhausgasemissionen; weshalb erneuerbare Energiearten als umweltschonend oder gar als umweltfreundlich zu bezeichnen sind. Der sicherste Weg, wie die Energiewende gelingt, ist es

  • Energie zu sparen,
  • möglichst viel aus Energie zu machen, also energieeffizient zu agieren und
  • den verbleibenden Energiebedarf vorwiegend aus erneuerbaren Energieformen abzudecken.

Deshalb ist der Einsatz erneuerbarer Energien der dritte Schritt, den wir auf unserem erdgas schwaben-Weg gehen.

Wir investieren in erneuerbare Energien. Und wir beziehen Bio-Erdgas aus Anlagen, in denen Roh-Biogas aus biogenen Roh- und Reststoffen in Bio-Erdgas umgewandelt wird. Ferner erzeugen wir Bio-Strom und Bio-Wärme. Unser Strom ist immer Bio-Strom, der zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen wird. Dass wir zur Erzeugung von Energie immer mehr auf erneuerbare Energieträger setzen, macht allein noch keinen Unterschied. Wirksam wird unser Engagement erst, wenn Sie diese Energie nutzen. Indem Sie dies tun, helfen Sie, zum Klimaschutz beizutragen, Bayerisch-Schwaben unabhängiger vom internationalen Energiemarkt zu machen und die Arbeitsplätze in der Region zu erhalten.

Maßnahmen für den Einsatz erneuerbarer Energien

Sie können im Thermostat- und Wasserhahnaufdrehen sowie im Schalterumlegen erneuerbare Energien einsetzen, wenn Sie:

Wir erläutern Ihnen mit Freude, wie Sie Bio-Erdgas-Kunde und Bio-Stromkunde bei uns werden und  geben Ihnen gern weitere Informationen zur Bio-Energie von erdgas schwaben. Auch zu den Themen wie Erdgas-HeizungErdgas-BHKW oder Fahren mit Strom beraten wir Sie mit Vergnügen. Besonders Bauherrn können wir über die gesetzliche Verpflichtung zur und die vielfältige Förderung der Nutzung erneuerbarer Energien aufklären (lesen Sie hierzu die Informationen für Bauherrn – Schritt drei: Planung und umweltverträgliches Bauen).

Weitere Hilfsangebote, mit denen wir Ihren Einsatz erneuerbarer Energien unterstützen, finden Sie unter unseren Energiedienstleistungen für Privatkunden und unseren Energiedienstleistungen für Geschäftskunden.

erdgas schwaben-Maskottchen erni steht für erneuerbare Energien

erni (oben im Bild) ist ein Träumer. Eine Zukunft, in der aus allen Steckdosen Strom aus Wasser-, Wind- oder Sonnenenergie fließt und in der die Mehrzahl der Autos an diesen Steckdosen tankt – das ist sein Ideal. Und erni weiß ganz genau, wie er selbst dazu beitragen kann, dass immer mehr Menschen auf erneuerbare Energien und auf solche Fahrzeuge umsteigen. Er geht und fährt in seinem schmucken kleinen Elektroauto mit gutem Beispiel voran und er tut alles, um seine Mitmenschen zu informieren und zu überzeugen. Deshalb haben wir ernis Bewerbung als unser Botschafter auch liebend gern angenommen.

Der grüne erni ist unser drittes Maskottchen im erdgas schwaben-Bunde. Schon seine Lieblingsfarbe, in der er bevorzugt seine Kleidung wählt, zeigt, worauf es ihm ankommt: grüne Energie. Damit ist er der perfekte Partner des blauen eisi, der für e wie Energieeinsparung steht sowie der orangefarbenen effi, die für e wie Energieeffizienz eintritt.