Emma fährt in diesem Sommer elektrisch

E-Mobility: Lokomotive aus "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" lädt Bio-Strom aus heimischer Wasserkraft – erdgas schwaben ist Mitsponsor der Freilichtbühne in Altusried

Emma, die Lokomotive aus "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" fährt in diesem Sommer elektrisch, und zwar mit Bio-Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft von erdgas schwaben. erdgas schwaben ist einer der Sponsoren für die Aufführung auf der Allgäuer Freilichtbühne in Altusried.

Geladen wird an der Elektro-Ladesäule von erdgas schwaben vor dem Altusrieder Rathaus. Die Ladesäulen von erdgas schwaben verfügen jeweils über zwei Ladepunkte vom Typ 2, der sich als Standard in Europa durchgesetzt hat, mit einer Leistung von je 22 Kilowatt (kW). Außerdem bieten sie jeweils zwei Lademöglichkeiten per Stecker, an denen zum Beispiel E-Bikes und Elektro-Roller laden können – oder eben Emma, die Lokomotive der Freilichtbühne.

Emma lädt grenzenlos mit der Ladekarte von erdgas schwaben

Emma, die Lokomotive, in der Lukas der Lokomotivführer und Jim Knopf unterwegs sind, tankt in Altusried Bio-Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft von erdgas schwaben. Insgesamt betreibt erdgas schwaben bereits heute 14 Ladesäulen in Bayerisch Schwaben. An ihnen wird Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft geladen – schadstofffrei und CO2-neutral. Mit der Ladekarte von erdgas schwaben können Elektro-Fahrer dank des Netzwerks ladenetz.de an mehr als 2000 Ladepunkten in Deutschland und über 13.000 Ladepunkten in Europa laden.

Herr Ärmel ist erdgas schwaben-Mitarbeiter

Heimspiel: Rund 150 Altusriederinnen und Altusrieder stehen als Schauspielerinnen und Schauspieler auf der beliebten Open Air-Bühne und machen die berühmte Geschichte von Michael Ende zum Erlebnis. Einer von ihnen ist Christian Kaps, kaufmännischer Leiter Region Süd schwaben netz. schwaben netz ist die 100prozentige Unternehmenstochter von erdgas schwaben.

Er wohnt in Altusried und steht seit mehr als 30 Jahren mit Begeisterung auf der Bühne. In "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" gibt er den Lummerland-Einwohner Herrn Ärmel und den Halbdrachen Nepomuk. "Ich habe schon bei sehr vielen Aufführungen auf unserer Freilichtbühne mitgespielt und bin immer mit Leib und Seele dabei", sagt Kaps. "Für Familien mit Kindern zu spielen macht besonders viel Spaß, weil die sich so stark identifizieren und richtig mitmachen."

Premiere von "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" ist am Samstag, 30. Juni 2018, um 17 Uhr.

// 29.06.2018

 

Emma fährt in diesem Sommer elektrisch

Die Lokomotive Emma fährt in diesem Sommer mit Bio-Strom aus 100 Prozent heimischer Wasserkraft von erdgas schwaben. Joachim Konrad, erster Bürgermeister Altusried, Sylvia Weinberger, Gewerbekundenberaterin erdgas schwaben, Elmar Luger als Lukas der Lokomotivführer, Sebastian Heerwart, Geschäftsführer Allgäuer Freilichtbühne Altusried, und Collin Mabinda als Jim Knopf (von links) mit der Lokomotive Emma.