Spende für Kinderhospiz St. Nikolaus

erdgas schwaben unterstützt die wichtige Arbeit im Kinderhospiz und ermöglicht mobile Arbeitsplätze für Verwaltungsmitarbeiterinnen.

Mitte März wurden die Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter des Fördervereins Kinderhospiz im Allgäu ins Home-Office geschickt. Die Arbeit im Büro war wegen der Schutzmaßnahmen während der Corona-Situation nicht mehr möglich. erdgas schwaben half mit einer Spende, dass zum Beispiel mit Hilfe von Laptops insgesamt vier mobile Arbeitsplätze eingerichtet werden konnten.

Nachdem das Hospizgebäude St. Nikolaus in Bad Grönenbach für sechs Wochen geschlossen war, weil die erkrankten Kinder eine besondere Risikogruppe darstellen, ist es seit 4. Mai in einem eingeschränkten Rahmen wieder geöffnet. Während der ganzen Zeit standen die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen den Familien vor allem online und per Telefon beratend und tröstend, in Notfällen auch persönlich zur Seite.

560 Familien seit der Eröffnung des Hauses St. Nikolaus 2007 begleitet

Finanziert werden die Pflege der Kinder, die Beratung der Eltern und die Begleitung der Familien vor allem über Spenden. Krankenkassen decken nur einen kleinen Teil der Personal- und Betriebskosten. 1,5 Millionen Euro werden jedes Jahr benötigt, um betroffene Familien zu begleiten. 180 Familien waren es im vergangenen Jahr im Haus St. Nikolaus und 25 ambulant. Darüber hinaus bildet die Süddeutsche Kinderhospizstiftung, Trägerin des Kinderhospizes, professionelle und ehrenamtliche Kinderhospizfachkräfte aus ganz Süddeutschland aus.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Online-Arbeitsplätze einrichten konnten“, sagt Alfons Regler, Geschäftsführer Süddeutsche Kinderhospizstiftung. „Es ist für uns wichtig, dass wir ständigen Kontakt zu unseren Familien, Ehrenamtlichen und auch Unterstützenden halten können.“

„Als regional verwurzeltes Unternehmen sind wir den Menschen in Bayerisch-Schwaben traditionell eng verbunden und stellen uns unserer sozialen Verantwortung“, sagt Dr. Christian Blümm, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation erdgas schwaben. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinderhospiz‘ St. Nikolaus übernehmen eine wichtige Aufgabe – auch in dieser besonderen Situation. Das unterstützen wir sehr gerne.“

Information Kinderhospiz St. Nikolaus

Das Kinderhospiz St. Nikolaus wurde 2007 für Familien mit unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kindern eröffnet. Initiator, Gründer und Erbauer ist der Förderverein Kinderhospiz im Allgäu e.V.; Träger ist die Süddeutsche Kinderhospizstiftung. Mehr Info: www.kinderhospiz-nikolaus.de

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus: Heike Stützle.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Heike Stützle.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus: Hildegard Link.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Hildegard Link.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach:

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Janin Weißer.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Katrin Wassermann.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Katrin Wassermann.

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Simone Pschorn

erdgas schwaben ermöglicht Home-Office für die Verwaltungsmitarbeiterinnen des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach: Simone Pschorn.

// 5.5.2020