THG-Prämie für Ihr E-Auto

Sie besitzen ein Elektrofahrzeug? Sehr gut! Für Ihr Engagement in eine nachhaltige Zukunft erhalten Sie einen Klimabonus ab 275 €. Das geht ganz einfach: Die Komplettabwicklung übernimmt erdgas schwaben für Sie.

Smart fahrenGeld sparen

Innovation laden, Umwelt schonen, neuer Spaß am Fahren.

Ab sofort können Sie mit Ihrem Stromer Geld verdienen: Die Emissionen, die Sie beim Fahren Ihres E-Autos einsparen, werden im Rahmen der THG-Quote erfasst - und von der fossilen Kraftstoffindustrie zur Senkung derer Emissionen abgekauft. Sie profitieren von einem jährlichen Klimabonus ab 275 €.

Clever Sparen mit der THG-Quote

Wie erhalte ich meinen Klimabonus in Form der THG-Prämie? Sie können zwischen drei verschiedenen Prämien wählen: Cashback, Rabatt auf Ihre Wallbox oder mehr Ladeguthaben! Für welche unserer Prämien Sie sich auch entscheiden - die komplette Abwicklung erfolgt bequem für Sie durch erdgas schwaben.

Cashback

Wir überweisen Ihnen 275 € auf Ihr Konto.
 

Rabatt auf Wallbox

Bei dem Kauf einer Wallbox erhalten Sie einen Rabatt in Höhe von 300 €.
 

Ladeguthaben

Wir schreiben Ihnen ein Ladeguthaben von 300 € auf Ihre erdgas schwaben ladenetz Karte gut.

Wie funktioniert die THG-Prämie?

Bei der Verbrennung fossiler Kraftstoffe wie Benzin oder Diesel werden CO2-Emissionen freigesetzt. Unternehmen aus der fossilen Kraftstoffindustrie (z.B. Mineralölkonzerne) sind verpflichtet - über gesetzlich vorgeschriebene Quoten - ausgestoßenes CO2 zu kompensieren. Das Klimaschutz-Instrument „Treibhausgas-Minderungsquote (THG)“ ermöglicht es erdgas schwaben durch Ihr elektrisches Fahrzeug eingesparte CO2-Emissionen an die Mineralölunternehmen zu verkaufen. Somit leisten Sie und Ihr Elektro-Fahrzeug einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Energiewende. Denn die THG-Quote soll von heute 6% auf bis zu 25% im Jahr 2030 ansteigen.

Ihre Fragen, unsere Antworten

FAQ Mobilität THG-Quote

Wann kann ich mich für die THG-Quote registrieren?

Privat oder gewerblich, jeder Fahrzeughalter, auf den ein oder mehrere rein batteriebetriebene Elektrofahrzeuge zugelassen sind, kann bei der THG-Quote mitmachen. Die Fahrzeuge können geleast oder finanziert sein. Bedingung ist, dass Sie als Halter*In im Fahrzeugschein eingetragen sind und das Fahrzeug zum 1.1.2022 zugelassen ist.

FAQ Mobilität THG-Quote

Ich habe ein Plug-In-Hybride Fahrzeug. Kann ich mich für die THG-Quote registrieren?

Nein, Hybrid-Fahrzeuge sind von THG-Quote ausgeschlossen. Lediglich elektrische Fahrzeuge mit dem Kraftstoff Code 0004 können teilnehmen. Diese Kennzeichnung finden Sie in Ihrer Zulassungsbescheinigung Teil I in dem Feld P.3: Energiequelle oder Kraftstoffart.

FAQ Mobilität THG-Quote

Kann ich mich mit meinem Leasingfahrzeug für die THG-Quote registrieren?

Ja, für die erfolgreiche Teilnahme von geleasten Elektrofahrzeugen an der THG-Quote, ist es notwendig, dass Sie als Fahrzeughalter*in im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) eingetragen sind.

FAQ Mobilität THG-Quote

Können private und gewerbliche Fahrzeuge für die THG-Quote registriert werden?

Private und gewerbliche Elektrofahrzeuge tragen ihren Anteil zur Treibhausgasminderung bei. Deshalb können beide registriert werden.

FAQ Mobilität THG-Quote

Welche Unterlagen benötige ich, um mich zu registrieren?

Für die Registrierung werden einige persönliche Angaben und eine digitale Kopie Ihrer aktuellen deutschen Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) für das Elektrofahrzeug benötigt.

FAQ Mobilität THG-Quote

Muss ich bereits ein E-Auto haben, um mich registrieren zu können?

Ja, Sie müssen bereits im Besitz Ihres E-Autos sein. Ist Ihr Fahrzeug noch nicht ausgeliefert, und Sie möchten später Ihre Prämie beantragen, ist dies innerhalb des Registrierungszeitraumes möglich.

FAQ Mobilität THG-Quote

Was passiert, wenn ich mein Fahrzeug im Laufe des Jahres verkaufe?

Pro Fahrzeug kann die Quote lediglich einmal im Jahr generiert werden.

Sollten Sie die Quote bereits generiert haben, kann der Käufer oder die Käuferin dieses Fahrzeuges die Quote für das laufende Jahr nicht mehr in Anspruch nehmen...

FAQ Mobilität THG-Quote

Ab wann kann ich mir die THG-Quote auszahlen lassen?

Das neue Gesetz tritt zum 1. Januar 2022 in Kraft. Die Auszahlung erfolgt in der Regel ca. 4 Wochen nach der Bestätigung durch das Umweltbundesamt.

FAQ Mobilität THG-Quote

Bekomme ich die Zahlung jährlich und für wie lange?

Die Emissionen, die Ihr Elektroauto einspart, können jährlich beim Umweltbundesamt zertifiziert und danach verkauft werden. Sie erhalten eine jährliche Zahlung von uns, solange Sie der Fahrzeughalter sind. Als Nachweise benötigen wir jährlich den Fahrzeugschein. Die Zahlung kann angepasst werden, sollten sich die gesetzlichen oder wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern.

FAQ Mobilität THG-Quote

Auf welcher Grundlage wird die Prämie berechnet?

Die Berechnung erfolgt auf Grundlage von Bekanntmachungen des BMU, Bundesumweltamt, welches einen pauschalen Schätzwert im Bundesanzeiger veröffentlicht. Dieser beträgt für das Jahr 2021 und voraussichtlich auch 2022/2023 genau 1.943 kWh.

FAQ Mobilität THG-Quote

Benötige ich eine Wallbox oder eine Ladestation, um für den THG Klimabonus berechtigt zu sein?

Nein, die Zulassungsbescheinigung Ihres Elektrofahrzeugs reicht als Nachweis aus.

Wo oder wie Sie Ihr Auto laden spielt keine Rolle.

FAQ Mobilität THG-Quote

Bis wann kann ich meine THG-Quote für das aktuelle Jahr geltend machen?

Die THG-Quote kann bis zum 31. Dezember des aktuellen Jahres beantragt werden. Sie erhalten Ihre Prämie immer in voller Höhe für das ganze Jahr, unabhängig vom Registrierungszeitpunkt innerhalb des Kalenderjahrs. Trifft auch dann zu, wenn Sie Ihr E-Fahrzeug erst im Dezember registrieren.

FAQ Mobilität THG-Quote

Muss ich meine THG-Prämie versteuern?*

Die steuerliche Sachlage ist für private und gewerbliche THG-Quotenberechtigte unterschiedlich. Die THG-Quote ist eine Prämie, die als Gutschrift ausgezahlt wird.

Daher gilt:

•           Für Privatpersonen, die kein Einzelunternehmen führen, auf das ihr E-Auto zugelassen ist, wird der THG-Erlös als Prämie steuerlich gem. § 22 (3) EStG angesetzt. Über die jährliche Freigrenze von 255 € hinaus muss die Prämie in der Einkommenssteuererklärung angegeben werden.

•           Für Unternehmen sind die Prämienerlöse aus der THG-Quote als Einkünfte aus Gewerbebetrieb zu deklarieren.

*Dieser Artikel ersetzt keine Steuerberatung. Wir empfehlen, die individuelle Sachlage mit dem persönlichen Steuerberater zu klären.

Agatha HarasElektromobilität

Das könnte Sie auch interessieren

Sie nutzen einen veralteten Browser um unsere Webseite zu besuchen. Um Ihnen das bestmögliche Besuchererlebnis bieten zu können, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser (z.B. Chrome, Firefox oder Edge).
Kontakt
Hallo.
Wie können wir Ihnen helfen?
Wir sind persönlich für Sie da.
Agatha Haras Elektromobilität
erdgas schwaben
Sie haben drei Möglichkeiten, uns via WhatsApp zu kontaktieren.
Speichern Sie unsere Rufnummer in Ihren Kontakten ab und schreiben Sie uns Ihre Nachricht.: +49 160 9728 74 90
Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Telefon, um direkt in den Chat zu gelangen.:
Chatten Sie mit uns direkt am Computer. Entweder über den Browser oder mit der installierten WhatsApp Applikation.