Die BAFA-geförderte Energieberatung für Wohngebäude

Staatlich geförderte Energieberatung für WohngebäudeWir von erdgas schwaben raten immer wieder zu einer effizienten Nutzung der von uns gelieferten Wärmeenergie. Aus diesem Grund haben wir einen eigenen Bereich mit Energiedienstleistungen auf unserer Seite geschaffen. Hier geht es um das Sparen von Energie, um das Überprüfen von baulichen Gegebenheiten und um unsere Tipps dazu, wie Sie Ihre Wohnimmobilie energetisch effizient gestalten können.

Eine unserer Leistungen besteht darin, Sie bei der Suche nach einer Energieberatung, die vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) angeboten wird (und die gefördert werden kann), zu unterstützen. Wir vermitteln auf Ihren Wunsch einen Energieberater, der von der BAFA anerkannt ist. Die BAFA-geförderte Energieberatung für Wohngebäude hat viele Vorteile. Mit diesen möchten wir Sie vertraut machen.

 

Die Ziele der BAFA-Energieberatung vor Ort

Das wichtigste Ziel ist: Die Energieeffizienz Ihres Wohngebäudes zu verbessern. Damit das umweltpolitische Ziel, Energie und Treibhausgase zu sparen, erreicht werden kann. Der Ablauf ist wie folgt: Die Energieberaterin, der Energieberater kommt zu Ihnen und begutachtet den energetischen Zustand Ihres Wohngebäudes. Anschließend kann ein für Ihr Gebäude passendes Sanierungskonzept erstellt werden. Sie erhalten ein komplettes „Drehbuch“ für die Modernisierung, die den Energieverbrauch deutlich senken soll. Dieses energetische Sanierungskonzept umfasst

  • den baulichen Wärmeschutz,
  • die Wärmeerzeugung und -verteilung zu Heizzwecken und zur Warmwasserbereitung,
  • die Nutzung erneuerbarer Energien.

Die Senkung des Energieverbrauchs ist ein bundespolitisches Ziel. Deshalb gibt es einige Möglichkeiten, Fördermittel für die Sanierungsmaßnahmen zu beantragen. Welche finanzielle Förderung Sie für Ihr Sanierungsvorhaben beantragen können, erläutert der BAFA-Energieberater ebenfalls. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ist übrigens die Bank, welche die bundesweiten Fördermittel verteilt.

Sie erhalten zum Abschluss der BAFA-geförderten Energieberatung einen schriftlichen Energieberatungsbericht, der alle Untersuchungsergebnisse, die vorgeschlagenen Sanierungsmöglichkeiten sowie die möglichen Fördermittel zusammenfasst. Besonders hilfreich für Sie: Sie können entscheiden, ob die Maßnahmen, die zu einer Gesamtsanierung führen, beschrieben werden sollen. Der Energieberater kann andererseits auch ein Konzept für eine Schritt-für-Schritt-Sanierung mit sinnvoll aufeinander folgenden Einzelmaßnahmen erstellen, die über einen längeren Zeitraum hinweg geplant werden. Auf diese Weise können Sie das Sanieren Ihres Wohngebäudes an Ihre finanziellen Planungen anpassen.

Die Förderung der BAFA-Energieberatung

Die Vor-Ort-Beratung, die ein von der BAFA anerkannter Energieberater mit Ihnen gemeinsam durchführt, verursacht Kosten, die allerdings aus Bundesmitteln gefördert werden. Das heißt: Es wird auf Antrag ein Zuschuss zur Energieberatung gezahlt. Diesen Zuschuss zieht die Energieberaterin, der Energieberater bei der Rechnungsstellung des Beratungshonorars ganz einfach ab und holt sich das Geld von der BAFA zurück.

Unsere Leistungen für Sie im Überblick

  • Die Energieberatung nach BAFA öffnet die Türen für eine Förderung der Sanierung zum energieeffizienten Haus, deshalb
  • unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem von der BAFA anerkannten Energieberater und
  • vermitteln den passenden Berater für einen Vor-Ort-Termin.

Auch haben wir einen Datenerfassungsbogen für Sie erstellt, der einige Aspekte Ihrer Anfrage zur BAFA-geförderten Energieberatung erhebt.

Wir beantworten Ihre Fragen zu unseren Energiedienstleistungen

Kontakt zum Kundenservice
Email: kundenservice@erdgas-schwaben.de
Telefon: 0821 9002-459