Pressemitteilung

Weihnachtsspende für Stiftung Kulturlandschaft Günztal

10.000 Euro von erdgas schwaben für eigene Treuhandstiftung

Einen Scheck über 10.000 Euro übergab Dr. Christian Blümm, Leiter Marketing und Kommunikation erdgas schwaben, an Michael Nett, Vorstand der Stiftung KulturLandschaft Günztal.

10.000 Euro von erdgas schwaben für eigene Treuhandstiftung

Einen Scheck über 10.000 Euro übergab Dr. Christian Blümm, Leiter Marketing und Kommunikation erdgas schwaben, an Michael Nett, Vorstand der Stiftung KulturLandschaft Günztal. Die Naturschutzstiftung erdgas schwaben, in die der Betrag fließt, ist eine Treuhandstiftung unter dem Dach der Stiftung KulturLandschaft Günztal.

Die Günz ist das längste Bachsystem Bayerns – vom Allgäu bis zur Donau. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 arbeitet die Stiftung KulturLandschaft Günztal daran, der Natur an der Günz wieder mehr Raum zu geben. „Unser langfristiges Ziel ist es, hier die biologische Vielfalt zu erhalten und zu fördern. Dazu knüpfen wir ein Biotopverbundsystem von den Quellen bis zur Mündung der Günz“, sagt Michael Nett. „Wir freuen uns sehr über die weihnachtliche Zustiftung von erdgas schwaben. Denn wir leisten mit unserem ganzheitlichen Engagement einen wertvollen Beitrag zu Umweltund Klimaschutz in unserer Region.“

Gesellschaftliche Verantwortung für Umwelt, Tiere und Pflanzen in der Region

Dr. Christian Blümm betont: „Für unsere Heimat übernehmen wir besondere Verantwortung. Mit unserer eigenen Naturschutzstiftung setzen wir uns für den Erhalt und Schutz der großräumigen Biotopflächen entlang der Günz ein – das kommt letztendlich auch den Menschen in unserer Region zugute. Das passt sehr gut zu unseren Werten.“

Information Naturschutzstiftung erdgas schwaben innerhalb der Stiftung KulturLandschaft Günztal

Die Naturschutzstiftung erdgas schwaben wurde 2008 gegründet und fördert die Naturschutzarbeit der Stiftung KulturLandschaft Günztal. Mit Stiftungsgeldern werden Bäche renaturiert, Tümpel angelegt und Feuchtwiesen gepflegt, um die Landschaft des Günztals zu reaktivieren. Schwerpunkte:

  • Erhalt bedrohter Tier- und Pflanzenarten, deren Lebensgemeinschaften und Lebensräume 
  • Durch Sicherung, Entwicklung und Verbund von Biotopflächen am Aufbau eines landesweiten Biotopverbundsystems mitzuwirken.
  • Erhaltung und Entwicklung der Talräume des Günzsystems in ihrer Eigenart und landschaftlichen Schönheit für künftige Generationen.
  • Information und Sensibilisierung der Bevölkerung durch Öffentlichkeitsarbeit und Maßnahmen der Umweltbildung über die Natur und Landschaft im Günztal.

Jedes Jahr unterstützen erdgas schwaben und die 100prozentige Unternehmenstochter schwaben netz gemeinnützige und Hilfsorganisationen in der Region mit einer Weihnachtsspende. Von schwaben netz erhalten in diesem Jahr zwei Einrichtungen jeweils 5.000 Euro – der Raphael Hospiz Verein Günzburg und die Stiftung AllgäuHospiz in Kempten.

Michael Nett, Vorstand der Stiftung KulturLandschaft Günztal (Mitte), nahm den Scheck über 10 000 Euro Weihnachtsspende von erdgas schwaben entgegen. Rechts: Peter Guggenberger-Waibel, Projektleiter der Stiftung, links: Dr. Christian Blümm, Leiter Marketing und Kommunikation erdgas schwaben.

Sie nutzen einen veralteten Browser um unsere Webseite zu besuchen. Um Ihnen das bestmögliche Besuchererlebnis bieten zu können, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser (z.B. Chrome, Firefox oder Edge).
Kontakt
Hallo.
Wie können wir Ihnen helfen?
Wir sind persönlich für Sie da.
Christine Paul-Eger Referentin Marketing und Unternehmenskommunikation